shirataki

im gegensatz zur klassischen pasta, werden shirataki (konjak nudeln) nicht getrocknet, sondern in einer lake schwimmend angeboten. sie sind in verschiedenen stärken zu erhalten und bestehen, je nach hersteller, aus konjakmehl, salz, calciumhydroxid oder eierschalen.

konjak-nudeln

shirataki sind von gummiartiger konsistenz und schmecken nach nichts. dafür riechen sie nach dem auspacken leicht müffelig, bzw. fischig. dieser geruch verfliegt, wenn man sie mit kaltem wasser abspült oder kurz aufkochen lässt.

konjac-nudeln

verwenden kann man sie wie nudeln aus getreide. sie eignen sich als suppeneinlage, können aber auch mit einer soße oder einem pesto serviert werden. mit einem preis von 3-4 € je 100 gramm sind sie allerdings etwas teurer als die klassische variante.

nährwerte (je 100 g):

  • brennwert: 13 kcal/54 kj
  • kohlenhydrate: 2,5 g
  • eiweiß: 0 g
  • fett: 0 g

trotz ihres geringen brennwerts, sättigen die konjak nudeln gut und vor allem langanhaltend. zu erhalten sind sie in jedem gut sortierten asialaden.